Schule des Lebens bedeutet für mich...

Unser Team erzählt

Lisa   Schule des Lebens bedeutet für mich, eine Lernatmosphäre geprägt von Wertschätzung, Selbstverwirklichung und Freiheit zu erschaffen.

 

Unsere Vision ist es, jedem Kind zu ermöglichen sich mit Euphorie, Freude und Enthusiasmus zu verwirklichen und zu lernen.

 

Ich bin Teil der Schule des Lebens, weil ich als Ergotherapeutin häufig die Grenzen des Schulsystems erfahren habe und tagtäglich erfahren musste, dass Schule krank machen kann.

 

Als ich selbst zur Schule ging, habe ich sehr unter dem Schulsystem gelitten und war ein sehr eingeschüchtertes Kind.

 

Ich wünsche mir, dass wir gemeinsam ein Schulsystem erschaffen, das neben dem bestehenden System eine wertvolle Alternative schafft für Kinder, Lehrer und Eltern, die mehr als einen Lernort darstellt.

 

Lisa Holtmeier, Gründerin, Ergotherapeutin (BSc.), Kommunikationscoach, Podcasterin

 

WORDSEED – Worte säen, Gesundheit, Motivation & Zufriedenheit ernten

www.wordseed.de

 


TinA   Schule des Lebens bedeutet für mich, Freiheit, Erfüllung und Begeisterung in die Welt zu bringen, zum einen dadurch, dass es diese Gefühle in mir auslöst, die ich dann in die Welt trage und zum anderen dadurch, dass es Kindern ermöglicht frei zu sein, selbst zu entscheiden, ihre Einzigartigkeit zu l(i)eben und ihrer Freude zu folgen. Es eröffnet ihnen so viele neue Möglichkeiten und so kommen diese wiederum in die Welt und inspirieren andere. Glückliche Kinder werden zu glücklichen Erwachsenen und je mehr Menschen von Kindheit an ein erfülltes Leben leben, desto mehr wird sich diese neue Art zu leben verbreiten. Ich fühle, dass wir damit gemeinsam die Welt zu einem gesünderen, friedlicheren und glücklicheren Ort für uns alle machen.

 

Als ich selbst zur Schule ging, fühlte ich mich völlig fehl am Platz, total eingeschränkt und zurechtgestutzt, als ob ich eine lebende Check-Liste sein musste, um akzeptiert zu werden und als gäbe es keine andere Möglichkeit. Ich erinnere mich noch sehr gut an meinen ersten Schultag und wie enttäuscht ich darüber war, was „Schule“ wirklich bedeutet.

 

Ich bin Teil der Schule des Lebens, weil ich Kindern und Jugendlichen zeigen will, dass es auch anders geht, dass wir alle genau so richtig und wundervoll sind, wie wir sind, dass wir alle unsere Einzigartigkeit feiern dürfen, dass wir alle unser eigenes Leben so erschaffen können, wie wir es uns wünschen, dass wir alle es verdient haben unsere Stärken und Gaben herauszufinden und sie mit anderen teilen und dass es unser aller Geburtsrecht ist, glücklich zu sein! 

 


Tina Schilder, Gründerin des Enlighten YourSelf Centers, Lichtbringerin

 

https://www.facebook.com/EnlightenYourSelfCenterundCastleCommunity/


KATHARINA   Schule des Lebens bedeutet für mich, einen Ort zu erschaffen, an dem sich jeder seines eigenen Wertes bewusst ist, dem eigenen, individuellen Lebenssinn nachgeht und seine Erfüllung lebt.

 

Unsere Vision ist es, die Werte, wie Frieden, Freiheit und Einheit, die wir uns wünschen in der Welt zu sehen, bereits in diesem Moment zu leben und so mit jedem Atemzug unser Bewusstsein in der Gesellschaft ein bisschen mehr zum Leuchten zu bringen.

 

Ich bin Teil der Schule des Lebens, weil ich glaube, dass die Schule der Schlüssel zum Bewusstseinswandel ist und wir unserer Gesellschaft an diesem Ort am meisten Wert schenken können.

 

 


Als ich selbst zur Schule ging, habe ich nicht verstanden, weshalb wir Lebenszeit mit Dingen verbringen, die uns keinen Wert bringen und mir gewünscht, mein Leben eigenverantwortlich gestalten zu können - denn für wen lebe ich?

 

Ich wünsche mir eine Welt, in der Vergleich nicht mehr nötig ist, da wir uns selbst bewusst sind, reflektieren und in die Welt hinaus tragen, was wir alle als Geschenk in uns tragen.

 

Katharina Kopp, Gründerin der Schule des Lebens, Buchautorin, Philosophin, Podcasterin, Mentorin

 

www.schuledeslebens-katharinakopp.de

 


SarAh   Schule des Lebens bedeutet für mich, dass alle Kinder gesehen werden, wie sie es mit auf diese Welt gebracht haben und spezielle ihre Talente und Gaben gefördert werden.

 

Unsere Vision ist es, dass wir den Schülern die Freiheit schenken, sich selbst zu finden und sich ausdrücken zu können, um genau den Platz in der Gesellschaft einzunehmen, der sie selbst und alle anderen stärken wird.

 

Ich bin ein Teil der Schule des Lebens, weil mein Herz mir sagt, dass es stimmt und ich zu 100 % spüre, dass jetzt die Zeit gekommen ist, um neue Systeme zu erschaffen!

 

Als ich selbst zur Schule ging, war ich oft gelangweilt, musste Dinge lernen, die für mich keinen Sinn ergaben, fühlte ich mich oft fehl am Platz. Ich durchschaute das System nachdem ich die 8. Klasse wegen Desinteresse wiederholen musste, schrieb fortan nur noch gute Noten - vergaß aber das Erlernte direkt wieder. Ich lernte nur, etwas gut auswendig zu können, um bloß schnell aus dem System zu kommen.

 

Ich wünsche mir, dass unsere Kinder, welche unumstritten unsere Zukunft sind, sich richtig fühlen, genauso wie sie sind! Dass sie die Möglichkeit bekommen, sich selbst zu entdecken und zu entfalten, um in ein starkes, selbstbestimmtes Leben zu starten, welches ihnen und allen anderen Menschen dient. 

 


 Sarah Rogalski, Mama, Coach, Begleiterin, Bloggerin, Tierkommunikatorin, Autorin & Podcast-Host

 

 

www.sarahrogalski.com


ANnika   Ich bin Teil der Schule des Lebens, weil ich mir Wünsche, dass die Generation meiner Kinder weniger in Systemen "funktionieren" müssen und mehr sein dürfen.

 

Ich wünsche mir, dass unsere Kinder als das gesehen werden, was die sind. Vollkommen.

 

Annika Becker, Mama, KITA Gründerin und Leiterin, Coach 

 

www.kindimglueck.com



Stephanie   Ich wünsche mir eine freie Gesellschaft des Miteinanders, in der unsere Kinder geliebt, geborgen und getragen auf wachsen dürfen. In ihrem Tempo und begleitet durch gereifte Seelen.

 

Stephanie Kespohl, Mama, Spirituelle - psychologische Frauenbegleitung,

Bewusst, Natürlich, Stark

 

www.natuerlich-ehrlich-mama.com



antje   Schule des Lebens bedeutet für mich, dass Kinder das Lernen wie eine große Reise empfinden - voller spannenden Abenteuern und Entdeckungen, auf der jeder seine persönlichen Werte und Stärken einbringt, um gemeinsam Ziele zu erreichen und Träume zu verwirklichen.

 

Unsere Vision ist es, den Schülern eine ganz große Fläche zu bieten, um ihr persönliches Potential zu entfalten. Sie sollen sich selbstbestimmt entwickeln, und mit viel Liebe, Wertschätzung, Achtsamkeit und konstruktivem Feedback wachsen. Erfüllt von Dankbarkeit sollen sie die unglaublichen Möglichkeiten des Lebens sehen, spüren und hören - und ihre Grenzen sprengen!

 

Ich bin ein Teil der Schule des Lebens, weil unser jetziges Schulsystem Lichtjahre alt ist und Schüler sich so nicht „zeitgemäß“ weiterentwickeln können. In einem Land aufzuwachsen, das von Nachbarländern voller Hass und Krieg umgeben ist, ist JETZT die Zeit zu Handeln und neue Strukturen zu erschaffen. Mit diesem für mich absolutem Herzensprojekt wünsche ich mir die Entstehung einer Welt ohne Hass, Demütigungen und Gewalt.

  


 

Als ich selbst zur Schule ging, fiel es mir schwer, auswendig gelernten Unterrichtsstoff zu verstehen und anzuwenden. Ich empfand lernen als "Rudern gegen den Strom", und hatte keine Freude daran. Ich fühlte mich oft klein, zog mich zurück. Sie mobbten mich, gaben mir Tritte, grenzten mich wochenlang aus…. Nicht alle - auch schon damals hatte ich „wahre Freunde“ gefunden, die mich auffingen. Es war unsagbar schwer Vertrauen zu entwickeln, was sich wie ein roter Faden durch mein weiteres Leben zog. Ich war einfach froh, dass es vorbei war, stand auf, richtete mein Krönchen und lief weiter - immer hinter meinen nie verlorenen Visionen her….

 

Ich wünsche mir, dass meine Kinder, meine Enkel und alle Sprösslinge dieser Welt in Frieden aufwachsen dürfen und lernen im JETZT zu leben. Sie sollen das Leben genießen, ihre Kreativität voll ausleben, an ihre Ziele und Träume glauben. Ich wünsche mir, dass die Kinder lernen ihre negativen Glaubenssätze in positive zu verwandeln, ihre Ressourcen zu nutzen und das sie Liebe, Zuneigung und Halt erfahren, erkennen und zulassen.

 

Antje Zadori, Reiseberaterin & Coach


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

F.R.E.I. - Schule des Lebens e.V.

Möchtest du uns helfen, die nächste Schule zu gründen?

Als aktives oder förderndes Mitglied in unserem Verein hast du die Chance, unsere nächste Schulgründung zu ermöglichen!

Klicke hier, um mehr darüber zu erfahren!

Wir danken dir für deine Unterstützung!


Spannende Informationen zu unserem Trägerverein der Schulen des Lebens

Download
Wuppertaler-Thesen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.5 KB
Download
Vereinssatzung_F.R.E.I. - Schule des Leb
Adobe Acrobat Dokument 83.9 KB
Download
Selbstverwaltungsordnung der Schule des
Adobe Acrobat Dokument 82.1 KB